Neubau eines Einfamilienhauses, Bismarckallee in Berlin Grunewald

Zappe Architekten

Projektangaben

Warum wurde das Material gewählt?

Bauherrenwünsche und technische Anforderungen: langlebig und pflegeleicht, edles Erscheinungsbild in grünlicher Färbung und natürlicher Wirkung, zurückhalternde Textur/Maserung, moderne und individuelle Architektur, Blockcharakter, energieeffizient.

Was macht den Materialeinsatz besonders?

Für diese Hauptflächen sollte der grüne „Andeer Gneis“ in möglichst großformatigen, aufrechtstehenden, rechteckigen Blockelementen von jeweils gleicher Bauhöhe mit freien Breiten im horizontalen Reihenverband mit einer dezenten, gebürsteten “Silk Line“-Oberfläche ausgeführt werden.

Welche besondere Qualität erzielt das Material?

Diese Oberflächenbearbeitung lässt durch die natürliche Maserung/Textur die Elemente zwar differenziert, aber trotzdem als flächige Elemente wirken.

Projektbeschreibung

Inmitten der Villenkolonie Grunewald machte ein verbautes Bestandsgebäude Platz für den Neubau einer modernen Villa. Da die Bebauung entsprechend stark reglementiert ist, wird die kleine Grundfläche des abgerissenen Baus mit 11,5 x 11,5 Metern zwangsläufig zur Grundfläche des Neubaus.

Die Bauherren wünschten sich einen massiv anmutenden Bau. Im Zuge der Bemusterung von Steinen verliebten sie sich in einen Serpentinit aus den Schweizer Hochalpen im Engadin - den Verde Andeer. In großen Platten verkleidet er nun die drei Vollgeschosse und, in Mauerwerkstechnik ausgeführt, auch das abschließende Staffelgeschoss. Wir entschieden uns für sehr große Plattenformate, um den monolithischen Charakter des Hauses zu betonen.

Aufgrund der kleinen Grundfläche ist die Villa stark vertikal ausgerichtet: das Erdgeschoss mit Splitleveln, großen Fensteröffnungen und Übergang zur oberen Gartenebene, darüber ein Zwischengeschoss und das abschließende Staffelgeschoss.

Materialien

Verde Andeer Porphyr Gneis
Gebauer Steinmetzarbeiten GmbH

Airtec-Stone
Lithodecor

Kategorien

Materialklasse:

Unternehmen

Zappe Architekten
Torstraße 154
10115 Berlin
Deutschland
» Zur Homepage
Jetzt abstimmen!
17
Fotograf: Ulrich Schwarz www.architektur-fotografie.net phone +49. 30. 42 78 708

Ähnliche Einreichungen werden geladen.

Dieses Projekt gefällt 17 Personen