Elbphilharmonie Doppelmembran Rollabsorber für den Großen Saal

spek Design

Projektangaben

Warum wurde das Material gewählt?

Die Membrane wurde von uns in Zusammenarbeit mit Gerriets GmbH entwickelt um die akustischen und gestalterischen Ansprüche des Elbphilharmonie Projekts gerecht zu werden. Die Membrane besteht aus einem Akustikvlies verbunden mit einem Polyestergittergewebe.

Was macht den Materialeinsatz besonders?

Der Materialverbund bzw. die 81 Absorber erzielen in Sekundenschnelle die Mehrzwecksaal-Funktion mit demselben Anspruch an Klangperfektion, bei Musik mit elektronisch verstärktem Ton wie beim Operngesang. Durch die extreme Gewebestabilität wird die Spannfähigkeit ohne Taillierung ermöglicht.

Welche besondere Qualität erzielt das Material?

Bedingt durch die erzielte Leistungsfähigkeit der Absorber Membrane , konnte die von Nagata Acoustics geforderte 1000m² textile Absorberfläche halbiert werden. Kein Störfaktor für die Architektur – Design das sich unsichtbar macht, im Dienste der Architektur und der Gestaltungsqualität des Raumes.

Projektbeschreibung

Es war der Wunsch von Herzog & de Meuron Architekten, dass die erforderlichen Absorber Einheiten das architektonische Gesamtbild des Saals nicht stören sollen – also am besten unsichtbar. Ebenfalls gab es die Vorstellung dass die eingesetzten Sichtflächen der Absorber silbern sein sollten um den Kontrast zur „Weißen Haut“ möglichst gering zu halten.
- Unsichtbar im Grundzustand und per Knopfdruck aktivierbar.
- Die Absorberrollwände werden aus dem Fußboden hochgefahren.
- Die 81 Absorber erzielen durch die Korrektur der Nachhallzeit, in Sekundenschnelle die Mehrzwecksaal-Funktion mit demselben Anspruch an Klangperfektion, bei Musik mit
elektronisch verstärktem Ton wie beim Operngesang bzw. beim unvertärkten Ton.
- Kein Störfaktor für die Architektur – Design das sich unsichtbar macht, im Dienste der Architektur und der Gestaltungsqualität des Raumes.
- Hohes Maß an Flexibilität für die Programm- & Probengestaltung.
- Manpower-Einsparung im Tagesbetrieb.

Materialien

Akustik Membran Verbundwerkstoff
Gerriets GmbH

Kategorien

Materialklasse:

Unternehmen

spek Design
Schopenhauerstraße 39
70565 Stuttgart
Deutschland
» Zur Homepage
Fotograf: Claudia Höhne

Ähnliche Einreichungen werden geladen.

Dieses Projekt gefällt 5 Personen