MycoTree

Nachhaltiges Bauen KIT Karlsruhe und Block Research Group ETH Zürich

Projektangaben

Warum wurde das Material gewählt?

Myzelium ist der schnellwachsende, fadenförmige Organismus von Pilzen. Wird Myzelium mit einem organischen Substrat vermischt, umschließt das engmaschige Netzwerk die zuvor losen Bestandteile auf der Suche nach Nahrung. Das Myzelium fungiert dabei als organischer und nachwachsender Kleber.

Was macht den Materialeinsatz besonders?

Das nachhaltige myzelgebundene Verbundmaterial überzeugt durch seine ökologischen Vorteile und geringes Gewicht, die Festigkeit ist jedoch noch vergleichsweise gering. Durch 3D-Graphic-Statics wurde eine ideale Geometrie entwickelt, in der die einzelnen Elemente lediglich auf Druck belastet werden.

Welche besondere Qualität erzielt das Material?

Myzelium ist nicht nur ein schnell wachsender, formbarer neuer Baustoff, sondern die daraus hergestellten Bauelemente könnten nach ihrer Nutzungsdauer auch wieder vollständig kompostiert werden. Das Material kann zudem überall lokal angebaut werden und bindet im Wachstumsprozess Kohlenstoff.

Projektbeschreibung

Auf der Seoul Biennale of Architecture and Urbanism präsentierte das Fachgebiet Nachhaltiges Bauen / KIT Karlsruhe in Kooperation mit der Block Research Group / ETH Zürich die weltweit erste, lasttragende Struktur aus Pilzmyzelium. Der MycoTree ist eine baumartig verzweigte Struktur, deren druckbeanspruchten Bauelemente lediglich aus myzelgebundenen Agrarabfällen bestehen. Sie tragen eine Dachkonstruktion aus hochfestem Bambusverbundmaterial. Die gesamte Struktur ist lediglich mittels Steckverbindungen aus Bambus gefügt.

Der MycoTree repräsentiert eine provokative Vision, die aufzeigt, wie die Bauindustrie zukünftig erneuerbare und nachhaltige Baumaterialien über Kultivierung und Wachstum erzeugen kann, anstatt sich weiterhin endliche Ressourcen durch den Abbau aus der Erdkruste zu bedienen. Zugleich demonstriert sie, wie durch eine statisch optimierte Form die Möglichkeit eröffnet wird, auch Materialien von verhältnismäßig geringer Festigkeit tragend und raumbildend einzusetzen.

Der MycoTree ist ein Gemeinschaftsprojekt von Nachhaltiges Bauen KIT Karlsruhe und Block Research Group ETH Zürich (block.arch.ethz.ch).

Materialien

Myzelium-Verbundwerkstoff
(FCL Singapore / Mycotech)

Bambus-Verbundwerkstoff
(FCL Singapore / KIT Karlsruhe)

Kategorien

Materialklasse:
Anwendungsklasse:

Unternehmen

Nachhaltiges Bauen KIT Karlsruhe und Block Research Group ETH Zürich
Englerstraße 11, Geb. 11.40, Raum 025
76131 Karlsruhe
Deutschland
» Zur Homepage
Jetzt abstimmen!
13
Fotograf: Carlina Teteris

Ähnliche Einreichungen werden geladen.

Dieses Projekt gefällt 13 Personen