Forschungszentrum M A I N der Technischen Universität Chemnitz

Heinle, Wischer und Partner Freie Architekten

Projektangaben

Warum wurde das Material gewählt?

Die feingliedrige und mit großmaßstäblichen Einschnitten proportionierte Fassade aus weißen, gekanteten Metallblechen verleiht dem Baukörper einen ruhigen, zurückhaltenden Ausdruck. Das Leichtmetall Aluminium ist ein Werkstoff der Hochtechnologie, weiß steht für zurückhaltende Sachlichkeit.

Was macht den Materialeinsatz besonders?

WEISS. Der Charakter der glatten, metallischen Oberflächen der Reinraumlabore konnte durch das Material konsequent auf den Außenraum übertragen werden. Das einheitliche Material erzeugt ein homogenes Erscheinungsbild. Die gleichmäßige Oberflächenbeschichtung vermittelt eine cleane Haptik.

Welche besondere Qualität erzielt das Material?

EICHE. Der Forschungsgegenstand des Gebäudes findet seine Entsprechung in einer hohen Präzision der Ausführung. Die zurückhaltende Fassade und die komplett in weiß gehaltenen Innenräume lassen die Besprechungsboxen mit der warmen Anmutung des Materials wie eingeschobene Schatzkästchen wirken.

Projektbeschreibung

Das auf Klarheit und Reduktion basierende Bauwerk gibt Raum für die Experimente der Zukunft. Neben professionell ausgestatteten Laboren und Büros für die interdisziplinäre Forschung bietet es vor allem „Zwischenräume“ - Orte der Begegnung und der informellen Kommunikation.

Der einfache, lange Baukörper und das streng komponierte Fassadenbild aus fein strukturierten, weißen Metallblechen geben dem Straßenraum im heterogenen Umfeld des Universitätscampus Ruhe, Richtung und Großzügigkeit. Effizient sind die Büros nach Norden, die Labore nach Süden hin organisiert und über kurze Wege miteinander verbunden.

Aus- und Durchblicke, mehrgeschossige Lufträume und eingestellte Spindeltreppen befördern kommunikative Prozesse. Glasflächen zu den Fluren hin bringen zusätzlich Tageslicht. Mit ihrer Gestaltung aus hochwertigem Eichenholz treten die Kommunikationsbereiche in dem ansonsten nahezu komplett in Weiß gehaltenen Haus deutlich hervor.

Materialien

Metall / Aluminium
Schrag Fassaden GmbH, Chemnitz

Holz / Eiche
Tischlerei Jacob oHG, Bürgel

Kategorien

Materialklasse:

Unternehmen

Heinle, Wischer und Partner Freie Architekten
Altmarkt 25
01067 Dresden
Deutschland
» Zur Homepage
Jetzt abstimmen!
5
Fotograf: Brigida González

Ähnliche Einreichungen werden geladen.

Dieses Projekt gefällt 5 Personen