Naturwissenschaftlicher Trakt des Gymnasiums Augustinianum

Bez+Kock Architekten

Projektangaben

Warum wurde das Material gewählt?

Regionaler Bezug - die Wasserstrichziegel werden ganz in der Nähe gebrannt.
Örtlicher Bezug - auch das Hauptgebäude des Augustinianums aus den 1960er Jahren besitzt ein prägnantes Sichtmauerwerk.
Das skulpturale Aussehen des Gebäudes wird durch die Ziegel gestärkt.

Was macht den Materialeinsatz besonders?

Lehmig-braun-graue Farbigkeit: Die Farben laufen aquarellartig ineinander, wobei die dunkleren Köpfe markante Akzente auf der im wilden Verband aufgemauerten Fassade setzen. Der hohe Anteil an zenitaler Belichtung und die Ausbildung eines Innenhofs ermöglichen eine stark geschlossene Fassade.

Welche besondere Qualität erzielt das Material?

Das Material wirkt durch die changierenden Farbtöne sehr lebendig - jeder Stein besitzt eine etwas andere Farbigkeit. Das Material vermittelt Handwerklichkeit, Robustheit und verleiht dem Haus seinen besonderen Charakter.

Projektbeschreibung

Der kompakte zweigeschossige Neubau steht rechtwinklig zur angrenzenden Lindenstraße und begleitet den Fußweg zum Schulhof. Drei volumetrische Eingriffe erzeugen eine markante Silhouette entlang der Straße. Ein großzügiges Vordach markiert die Eingangssituation. Reduziert und präzise gesetzte Fensteröffnungen verleihen dem kleinen Haus skulpturale Kraft. Die Fassaden aus dunklem Wasserstrichziegel, das dunkelgrüne Textil des Sonnenschutzes und die Holz-Alu-Fenster vermitteln einen wertigen und robusten Charakter. Im Erdgeschoss wurde an der Straßenseite eine Vitrine angeordnet, durch deren Bespielung eine Interaktion von naturwissenschaftlichem Lernen in der Schule und den Passanten angeregt wird. Der auf den ersten Blick klar und unprätentiös gestaltete Neubau überrascht beim näheren Betrachten durch seinen unerwarteten räumlichen Reichtum, der sich vor allem in der Schnittfigur zeigt.

Materialien

Wasserstrichklinker
Hebrok Ziegel

Kautschuk Bodenbelag
Artigo

Aluminiumfassade
Wicona

Kategorien

Materialklasse:
Anwendungsklasse:

Unternehmen

Bez+Kock Architekten
Kronenstraße 36
70174 Stuttgart
Deutschland
» Zur Homepage
Fotograf: Christian Richters

Ähnliche Einreichungen werden geladen.

Dieses Projekt gefällt 9 Personen