Kooperationen

Neben den fünf Sponsoren unterstützen folgende Unternehmen, Institutionen und Vereine den materialPREIS 2017 auf vielfältige Weise.

aed Verein zur Förderung von Architektur, Engineering und Design in Stuttgart e.V.

Der aed ist eine von Stuttgarter Ingenieuren, Architekten und Designern gegründete Initiative, deren Ziel es ist, die große Gestaltungskompetenz in der Region Stuttgart – vom Produkt- und Grafikdesign über Multimedia und Engineering bis hin zur Architektur – zu fördern und der Öffentlichkeit nahezubringen.

Architekten, Graphiker, Designer, Ingenieure und andere Gestalter, die unsere gebaute Umwelt und die Produkte unser tägliches Leben gestalten: sie alle berichten und diskutieren auf Einladung des aed über aktuelle Projekte ebenso wie grundlegende Fragestellungen. Insbesondere der studentische Nachwuchs wird so gefördert und zu einer Beschäftigung mit anderen Disziplinen angeregt. Innerhalb der Fachwelt wird ein Diskurs ermöglicht, der zu einer die Disziplinen übergreifenden Fortentwicklung der Gestaltungskompetenz in unserer Region führen soll.

Der aed hat es sich darüber hinaus zum Ziel gesetzt, die breite Öffentlichkeit einzubinden, sie zu informieren und an der Diskussion über die Gestaltungsfragen unserer Zeit teilhaben zu lassen. Das allgemeine Bewusstsein für die Vielfältigkeit und die Bedeutung guter Gestaltung soll so gefördert und geschärft werden.

ARCHITECT@WORK

Die erfolgreiche Messekonzept exklusiv für Architekten, Innenarchitekten, Ingenieurbüros und andere Auftraggeber wurde 2008 in Belgien initiiert und wurde in weiteren 8 Ländern, so auch Deutschland, eingeführt. Die ARCHITECT@WORK besticht durch das besondere Konzept: Ein sich zurücknehmender Messecharakter und ein attraktives Ausstellerumfeld, das ausnahmslos Neuheiten zeigt, richtet den Fokus exklusiv auf Architekten, Ingenieurbüros, Innenarchitekten und Einrichter.

Besucherorientierte Öffnungszeiten erlauben einen spannenden Dialog mit den Gästen und machen die Veranstaltung so erfolgreich. Ein spannendes Rahmenprogramm mit Kurzseminaren hochkarätiger Referenten begleitet die Veranstaltung und informiert über Fachkenntnisse und Neuheiten.

competitionline.com

competitionline.com ist Deutschlands führende Plattform für Architekten- und Ingenieurwettbewerbe. Seit seiner Gründung im Jahr 2003 begleitet und dokumentiert competitionline das nationale und internationale Wettbewerbswesen. Von der reinen Online-Plattform entwickelte sich competitionline Anfang 2012 zum Crossmedia-Fachverlag. Seither erscheint ergänzend zum Online-Angebot das Fachmagazin competition – Magazin für Architekten, Ingenieure und Bauherren.

Design Center Baden-Württemberg

Unternehmen, die den Wert hochwertiger, funktionaler und ästhetischer Gestaltung erkennen und gezielt umsetzen, haben mittel- und langfristig in nationalen und internationalen Märkten höhere Chancen.

Das Design Center Baden-Württemberg des Landes Baden-Württemberg berät und informiert über professionelle Gestaltung und ihren wirtschaftlichen Stellenwert. Im Rahmen der Wirtschaftsförderung bietet es insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen Orientierung zu aktuellen Designthemen, berät Unternehmer bei der Implementierung von Design in ihre Produktentwicklung sowie Designer bei der Vermarktung innovativer Ideen.
Unternehmen und kreativen Dienstleistern bietet das Design Center Baden-Württemberg eine ideale Plattform zum Ausbau ihrer Kontakte und Netzwerke. Ausstellungen zu designrelevanten Bereichen und interessanten Unternehmen, Foren zur Produkt- und Markenkommunikation in anderen Kulturkreisen und Events zu aktuellen Themen rund um Design vermitteln, wie gutes Design die Produktqualität optimiert und Marken erfolgreich macht.

Der zentrale Standort im Haus der Wirtschaft Baden-Württemberg in Stuttgart spiegelt das große Engagement des Landes in Sachen Designförderung wider und verknüpft Tradition mit Innovation.

Leichtbau BW

Die Leichtbau BW ist eine baden-württembergische Landesagentur zur Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung. Das 100-prozentige Landesunternehmen agiert als neutraler und branchenübergreifender Ansprechpartner für Industrie, Forschung und Gesellschaft. Wir unterstützen den Technologie- und Wissenstransfer im Leichtbau und helfen Ihnen bei der Suche nach neuen Partnern.

md INTERIOR I DESIGN I ARCHITECTURE

md ist die internationale Plattform für hochwertiges Interior Design und anspruchsvolle Objekteinrichtung. Die renommierte Fachzeitschrift bietet Innenarchitekten, Architekten sowie Einrichtungsplanern Praxisbeispiele, Produkte und Gestaltungslösungen. Darüber hinaus Hintergrundberichte zu Design-Entwicklungen und Material-Innovationen.
Die md begleitet den materialPREIS medial.

Montana

Montana entstand aus dem Wunsch nach Individualität und Selbstverwirklichung und bietet mit insgesamt 36 Modulen, 4 unterschiedlichen Tiefen, 42 Farben sowie einer vielfältigen Anzahl an Spezialmodulen sowie Komponenten eines der umfassendsten Aufbewahrungssysteme an. 1982 von Peter J. Lassen erdacht und designed, ist das System tief mit den dänischen Designtraditionen verwurzelt und weltweit für seine subtile Eleganz und Simplizität bekannt.

Montana wird in Dänemark im eigenen, familiengeführten Werk in Haarby auf der Insel Funen hergestellt. Auf 19.000 Quadratmetern Produktionsfläche arbeiten 160 erfahrene Mitarbeiter. Das Unternehmen vertreibt seine Produkte in mehr als 30 Ländern und unterhält Showrooms in Dänemark, Norwegen, Schweden, Deutschland, Korea und Singapur.

Stylepark

Als Pioniere haben wir im Jahr 2000 weltweit die erste Online-Plattform für Architektur- und Designprodukte aufgebaut. Die Leidenschaft für Architektur und Design, verbunden mit einem hohen Qualitätsbewusstsein, unterscheidet Stylepark von seinen zahlreichen Nachahmern. Uns geht es nicht um Quantität, sondern bei sämtlichen Angeboten um begründete Qualität.

Bei Stylepark findet man nur die besten Architektur- und Designprodukte, erfährt in unserem Online-Magazin, weshalb wir etwas für gut befinden, welche Themen aus unserer Sicht wirklich relevant sind und welche Projekte von Architekten, Innenarchitekten und Designern sehenswert erachten.

Wir sammeln Wissen, ordnen es ein und sorgen für Wissensaustausch und -transfer. Als Netzwerker und Berater unterstützten wir zudem Unternehmen bei der internen und externen Kommunikation, entwickeln inhaltliche Konzepte und Strategien für eine verbesserte Markenpositionierung innerhalb der Zielgruppe Architekten, Innenarchitekten und Designern.

Wirtschaftsförderung Region Stuttgart

Die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) ist für die regional bedeutsame Wirtschaftsförderung verantwortlich. Zu den Aufgaben gehören dabei nationales und internationales Standortmarketing, Akquisition von Unternehmen, Investorenservices, Unternehmensgründung, die Förderung regionaler Netzwerke und Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel.

Der Geschäftsbereich Kreativwirtschaft hat mit dem Netzwerk MedienInitiative Region Stuttgart, der Film Commission sowie dem Popbüro zur Aufgabe, die Standortbedingungen für die Schlüsselbranche Kreativwirtschaft in der Region weiter zu optimieren. Durch Netzwerkarbeit, Standortmarketing und Weiterbildung zielt das Team des Geschäftsbereichs darauf ab, die Region Stuttgart als Kreativstandort weiter zu entwickeln und erfolgreich nach außen zu vermarkten.
Die WRS unterstützt den materialPREIS medial.