Schmuck aus Furnierresten der Industrie
Schmuck aus Furnierresten der Industrie Schmuck aus Furnierresten der Industrie Schmuck aus Furnierresten der Industrie Schmuck aus Furnierresten der Industrie
1/-
 

Weitere Optionen

  • » Zu Merkliste hinzufügen

Firmenangaben

industrierelikt
 

Materialität

Materialklasse Holz
Werkstoff 1 Holzfurnier

Klassifizierung

Produkt Schmuck aus Furnierresten der Industrie
Code 19776-01
Anwendungsklasse 1 Mode & Kleidung
Anwendungsklasse 2 Produkt & Industriedesign

Formale Eigenschaften

Lieferform Individuell
Kollektion weitere Farben & Strukturen
 

Sinnliche Eigenschaften

Spezial Schmuck aus Furnierresten der Industrie

Mechanische Eigenschaften

Stabilität formstabil
Gewicht leicht
Wasser spritzwasserbeständig

Ökologische Eigenschaften

Recyclinganteil ja, aber undefiniert
 

Beschreibung

Im Rahmen ihrer Abschlussarbeit, an der Fakultät Gestaltung der Bauhaus-Universität Weimar im Studiengang Produkt- Design, entwickelte Karen Häcker (Produkt-Design, BFA) einen neuen Recyclingkreislauf für die produzierende Industrie. Entstanden ist eine Taschen-Kollektion, die Abfallmaterialien nachhaltig und sinnvoll in neue Produkte verarbeitet. Zudem entstanden individuelle Schmuck- Unikate aus Furnierresten der Automobilindustrie. Diese Materialien werden im Zuge der Sondershow VOLL.HOLZ auf der ARCHITECT@WORK präsentiert. Für Details bezüglich weiterer Materialeigenschaften und Verfügbarkeiten wenden Sie sich bitte direkt an Karen Häcker.

 
Alle Angaben ohne Gewähr
 
 
 
raumPROBE I Hohnerstr. 23 I 70469 Stuttgart
Tel: +49 (0)711 633 19 98-0 I Fax: T: +49 (0)711 633 19 98-4 I muster@raumprobe.de I www.raumprobe.de

Benutzeranmeldung

Ihre Anmeldung bei raumPROBE war leider nicht erfolgreich. Geben Sie bitte Ihre E-Mail und Ihr Passwort ein, um es erneut zu versuchen.
QR Code